IT-Konsolidierung

Mit vereinten Kräften für eine zukunftsfähige IT

Nutzerorientierung, Agilität, Kontrollfähigkeit und Wirtschaftlichkeit sind nur ein paar der Ziele in einem der wichtigsten IT-Großvorhaben  der Bundesregierung. Es legt den Grundstein für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der IT in der Bundesverwaltung, und wir tragen gerne unseren Teil dazu bei.

Seit 2017 werden IT-Betriebe zu dem zentralen IT-Dienstleister ITZBund überführt. Die Programme in diesem Großvorhaben sind die Dienstekonsolidierung, Dienstleisterertüchtigung, Betriebskonsolidierung und Beschaffungsbündelung. Damit stellt die IT-Konsolidierung einen zentralen Aspekt der weiteren digitalen Transformation der Bundesverwaltung dar. Die IT-Konsolidierung ist in ihrer Gesamtheit eine sehr komplexe Herausforderung für die einzelnen Behörden und den zentralen Dienstleister. Es müssen behördeninterne Strukturen und unterschiedliche Dienstleistungs- und Service-Erwartungen mit den Anforderungen an konsolidierte Infrastrukturen und Basisdienste harmonisiert werden. Gleichzeitig zielen die Programme darauf ab, die Komplexität der IT besser beherrschbar zu machen. Analoge Vorhaben gibt es in den Ländern und in kleinerem Maßstab auch auf kommunaler Ebene.

Mit viel Erfahrung im Programm- und Projektmanagement und gleichzeitig hohem Verständnis für Technologie, Prozesse und Servicearchitekturen unterstützt die msg die zentralen IT-Dienstleister und die einzelnen Behörden bei der IT-Konsolidierung und den Migrationsvorhaben.

Haben Sie Fragen?

Werner Achtert

Werner Achtert
Geschäftsleitung Public Sector

msg.gbo.assistenz@msg.group