Architektur & Methodik:
Branchenunabhängige Beratung

Die Welt dreht sich ständig weiter. Geschäftsbereiche werden neu geordnet, Firmen werden aufgekauft, IT-Dienstleister regelmäßig gewechselt und die Budgets verändern sich dabei ebenso wie die Anforderungen an die IT-Abteilungen. Aktuelle Strategien wie „IT Business Alignment“, „IT Rightsizing“ und „Erhöhung der Kerneigenleistung“ müssen in Projekten umgesetzt werden. Wir beraten Projektteams und IT-Abteilungen, welche Technologien und Methoden dafür notwendig sind. Dabei bleiben wir nicht bei der High-Level Strategieberatung stehen, sondern sorgen dafür, dass das Know-how auch auf der Arbeitsebene ankommt.

Transparenter Projektstatus auch in schwierigen Situationen: Im Zentrum unserer Beratung steht das Risikomanagement. Unser Team pflegt seit Jahren einen gut strukturierten Fragebogen, anhand dessen wir mit Ihnen festlegen, welche Bereiche für Sie am wichtigsten sind. Je nach Schwerpunkten und Projektgegebenheiten empfehlen wir Ihnen dann eine Kombination verschiedener inhaltlicher und formaler Werkzeuge. Diese setzen wir zielgerichtet ein, so dass Sie die notwendige Transparenz für Ihre Entscheidungen erhalten. Außerdem empfehlen wir Ihnen in einem priorisierten Katalog die Maßnahmen, die aus unserer Sicht notwendig sind.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ralf S. Engelschall
Leiter msg Applied Technology Research

+49 89 96 10 11 91 3
ralf.engelschall@msg.group

Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann: Lean IT, Lean Software Development, Kaizen, Empowerment, das Demingsche Managementmodell – es gibt viele Ansätze und Schlagworte, die alle ein Ziel haben: Effizienz. In Zeiten immer engerer IT-Budgets ist die Umsetzung solcher Strategien eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Die Berater der msg verwenden dafür ein vielfach erfolgreich eingesetztes Vorgehensmodell mit folgenden Schritten:

  • Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten effizient gestalten
  • Passgenaue Anforderungsanalyse durchführen
  • Architektur- und Technologieauswahl prüfen
Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ralf S. Engelschall
Leiter msg Applied Technology Research

+49 89 96 10 11 91 3
ralf.engelschall@msg.group

Unser Schulungs- und Ausbildungsprogramm umfasst über 30 Schulungen in den Bereichen Methodik und Technologie, die auch als individuelle Trainings für Projektteams und Abteilungen angeboten werden. Der Vorteil: Bei Team-Trainings werden Umfang und Inhalt exakt auf Ihre Bedürfnisse angepasst, um z.B. auf konkrete Anforderungen aus Ihrem Projekt einzugehen. Dadurch erreichen wir gemeinsam mit Ihnen eine sehr effektive und kosteneffiziente Wissensvermittlung. Unser Schulungsprogramm umfasst unter anderem:

  • Projektmanagement Essentials für Keyplayer
  • Vorgehen in IT-Projekten: ein Überblick für SAP- oder Individualprojekte
  • Anforderungsanalyse: Anwendungsfälle richtig dokumentieren
  • Testmanagement, Testmethodik und Testautomatisierung
  • Geschäftsprozessautomatisierung
  • Schätzmethodik: Aufwände richtig schätzen
  • JEE-Schulungen, z.B. Architektur, EAI, JEE, JPA, RCP
  • SAP-Schulungen, z.B. Java-Entwicklung unter SAP, SAP Web Dynpro für ABAP oder Java
  • Effizienzsteigerung durch Codequalität
  • IT-Sicherheit in der Softwareentwicklung
Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ralf S. Engelschall
Leiter msg Applied Technology Research

+49 89 96 10 11 91 3
ralf.engelschall@msg.group

Es gibt viele Gründe, ein Audit oder Review im Projekt durchzuführen. Sie wollen den Dienstleister wechseln oder wollen wissen, ob Ihre Software dem State-of-the-Art entspricht? Sie wollen wissen, ob Ihre Software wartbar und zukunftssicher ist? Diese Fragen können wir Ihnen beantworten. Wir beschränken uns aber nicht auf nachgelagerte, reaktive Maßnahmen. Im Gegenteil: Wir helfen Ihnen, Ihre IT-Projekte von Anfang an hochwertig abzuwickeln.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ralf S. Engelschall
Leiter msg Applied Technology Research

+49 89 96 10 11 91 3
ralf.engelschall@msg.group

Aktuelle Themen

Erfolgsfaktor der Digitalen Transformation

Weder Anwender noch Kunden akzeptieren heutzutage komplizierte Software. Was im Consumer-Bereich seit langem über den Erfolg oder Misserfolg entscheidet, ist deshalb inzwischen auch im Business-Bereich angekommen: Die User Experience gilt als Erfolgsfaktor für Software und Services.

Datenbasierte Entscheidungen

Machine Learning maximiert das Feld der bislang bekannten Software-Lösungen. So finden Entscheidungen nicht mehr nur anhand fester Regeln statt, sondern auch auf Basis unscharfer und unstrukturierter Daten. Das setzt einen Lern- und Mustererkennungsprozess voraus.

Denken wie ein Erfinder

Design Thinking ist eine systematische Herangehensweise an nutzerzentrierte Innovation in komplexen Problemfeldern. Die Methoden aus dem Werkzeugkasten eines Erfinders helfen dabei, in kürzester Zeit möglichst viele innovative Lösungsansätze für komplexe und unklare Probleme zu generieren. Dabei werden zwei Prinzipien verfolgt: nutzerzentriertes Vorgehen und interdisziplinäre Arbeit.

Universelle Datenschnittstelle

Applikationen, die auf SOAP- oder REST-Architekturen setzen, haben sich im letzten Jahrzehnt bewährt. Es gibt jedoch Grenzen dieser Architekturen. Der Ansatz von Client-Directed Query überwindet diese Grenzen und ermöglicht eine generische Anbindung von unterschiedlichen Clients an dasselbe Backend. Die Clients lassen sich so zu einem beliebigen Zeitpunkt definieren, mehrere Datenanfragen zu einer einzigen zusammenfassen und obendrein entscheidet der Client selbst über die Granularität der Daten.

Digitale Biotope

Plattformökosysteme spielen eine zunehmend zentrale Rolle in der Digitalisierungsstrategie der Unternehmen. Sie bringen Produzenten und Konsumenten über das Internet zusammen und ermöglichen neuartige Geschäftsmodelle. Um neue Ökosysteme entstehen und wachsen zu lassen, müssen die Plattformen konkrete Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen, die sie von konventionellen Plattformen wesentlich unterscheiden.