Smart Factory Platform

„Netflix für die Industrie“ - Industrie 4.0-Apps stehen Ihnen
als Microservices auf einer Cloud-Plattform per Abo
zur Verfügung.

Ihr digitales Ökosystem für Smart Factories

Ohne Agilität und Flexibilität sind Unternehmen in der digitalisierten Wirtschaft chancenlos. Auch für produzierende Unternehmen dreht sich die Welt immer schneller: kürzer werdende Entwicklungszyklen, zunehmend komplexere Produktionsprozesse, massiver Wettbewerbsdruck. Sie sind gezwungen, ihre Effizienz und Produktivität immer weiter zu steigern.

Mit der Smart Factory Platform stellt msg der Industrie nun einen IT-Marktplatz zur Verfügung, der es Unternehmen erlaubt, je nach akutem Bedarf schnell implementierbare, agile Einzellösungen zuzukaufen und damit ihre Produktionsprozesse immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Haben Sie Fragen?

Stefan Klinge msg Smart Factory

Stefan Klinge
Bereichsleiter Automotive

Jetzt Experte kontaktieren!

msg Smart Factory Platform - „Netflix für die Industrie“

Die 5 größten Herausforderungen an die Industrie

Die 5 größten Herausforderungen an die Industrie


2020 brachte massive Einbußen, die aktuellen Zahlen stimmen aber optimistisch.
Dennoch: Die Lage bleibt volatil (Covid-19-Mutationen, Klimawandel).

  • Agilität und Flexibilität sind unerlässlich, um marktfähig zu bleiben.


Cloudbasierte und digitalisierte Angebote:

  • größere Arbeitseffizienz
  • stärkere Kundennachfrage durch moderne Angebote
  • Umsatzerhöhung durch Freemium-Angebote
  • größeres Angebot durch neue Technologien

Cyberkriminalität auf dem Vormarsch:

  • Investitionen für Sicherheitsmaßnahmen sind gut angelegt


Neue Geschäftsmodelle und -Felder sowie neue Ideen machen ein Unternehmen fit für die Zukunft und für alles, was der Markt noch bereithält – national wie auch international.

  • Viele potenzielle Kooperationspartner sind jung, agil und breit aufgestellt
  • Bündelung und Austausch von Know-how stärken die eigene Fachkompetenz


Die Auflagen für Unternehmen im Bereich Umweltschutz werden (auch international) immer weiter verschärft.

  • Nur Unternehmen, die ihren Anteil zum Klimaschutz leisten, können langfristig bestehen.
  • Wettbewerbsvorteil durch Nutzung neuer Technologien für nachhaltige Produktion und nachhaltige Materialien, den CO2-Ausgleich oder bessere Arbeitsbedingungen


Aus Asien und den USA kommt ein enormer Preisdruck auf die europäischen Unternehmen zu.
Hier gilt es, sich eigene Nischen zu schaffen und diesen Druck mit anderen Assets auszugleichen.

  • Bringt positive Abgrenzung vom Mitbewerb
  • USP mit Mehrwert für einen Kundenstamm, der trotz der möglicherweise höheren Preisstruktur treu bleibt

Digital Manufacturing ist die Antwort

Globale Trends

  • Globale Verfügbarkeit der Produkte und Services
  • Lokale Fertigung & Wertschöpfung
  • Hohe Flexibilität, um veränderten politischen Rahmenbedingen folgen zu können
  • Maximale und kontinuierliche Kostenoptimierung

Schnell einführbare, nutzbare Use Cases

  • Datenzentrierte Produktionsarchitektur
  • Reduktion von Waste und kontinuierliche Prozessoptimierung mit Frühwarnsystemen
  • Nutzung digitaler Dienste von Lieferanten und Partnern für die eigene Prozessoptimierung
  • Steigerung der OEE durch bessere Mitarbeiterkommunikation und Transparenz

Transformation dank msg Smart Factory Platform

Viele Unternehmen beschäftigen sich mit Digital Manufacturing, schaffen es aber alleine nicht, diese auszurollen. msg Plaut unterstützt Sie bei Ihrer Transformation dank Smart Factory Plattform.

  • Eine offene Plattform für den schnellen Einsatz KI-basierter Apps für die Produktion- und Logistik, direkt nutzbar und qualitätsgesichert aus dem Microsoft Azure Marketplace
  • Intelligente Apps für ein Data Driven Enterprise
  • Hohe Transparenz und Flexibilität in den Fertigungsprozessen durch Smart Analytics und Frühwarnsysteme
  • Ein Ökosystem für „Smart Factories“

Alle Vorteile auf einen Blick

1

Minimaler Aufwand

für Digital-Lean-Manufacturing-Prozesse
2

Maximale Flexibilität

durch Baukastensystem
3

Transparenz

in der Produktion
4

Beschleunigung

der Produkteinführung
5

Reduktion

der Fehlerquote
5

Erhöhung

der Gesamtanlageneffektivität

Das Smart Factory Plattform-Ökosystem

Sfp Oekosystem Digital Manufacturing

Sfp Oekosystem Digital Manufacturing

  • Nutzung der SFP als Blaupause für eine eigene Digital Manufacturing-Architektur
  • Kontinuierliche Erweiterung
  • Gewinnung und Nutzung der Daten für eigene Digital Services

Sfp Oekosystem End3end

Sfp Oekosystem End3end

  • Gemeinsames Erarbeiten neuer Use Cases
  • Validierung der Use Cases über den SFP Marktplatz
  • Einsatz von Ideation und Kollaborations-plattformen
  • Co-Selling über die SFP

Sfp Oekosystem Use Cases

Sfp Oekosystem Use Cases

  • Über 15 Digital Manufacturing Use Cases
  • Nutzung von Use Cases direkt aus dem Azure Marketplace
  • Minimale Installationen sind notwendig
  • Security by Design

Sfp Oekosystem Marktplatz

Sfp Oekosystem Marktplatz

  • Automatisches Provisionieren
  • Smart Analytics und Prediction
  • Virtual Production Reality
  • Micro Services
  • API-Management

    

Use Cases für die Smart Factory Platform


Ausgangssituation


Beschreibung


Nutzen

  • In der Produktionslinie werden Fehler an den Arbeitsplätzen oft nicht dokumentiert
  • OEE steigt, ohne Transparenz über die Hintergründe zu haben
  • Zusammenhänge von Fehlern sind oft nicht erkennbar
  • Informationen werden nicht in den Regelkreis übernommen

  • Mobile und Webapplikationen zur Dokumentation von Fehlern in der Produktion, wie auch zum Fehleraustausch.
  • Frühwarnsystem zur Vermeidung von Fehlern

  • Predictive Quality Assurance ermöglicht eine schnelle Transparenz über Fehler im Produktionsprozess
  • Höhere Transparenz
  • Schnellere Lösung von Fehlern
  • Vermeidung von Fehlern durch ein Frühwarnsystem
  • Nachhaltige Steigerung des OEE


Ausgangssituation


Beschreibung


Nutzen

  • Fehlende Transparenz über die Wertströme im Produktionsprozess
  • Nicht-Erkennen von Optimierungspotentialen
  • Unerkannte Kosten und versteckte DB-Verluste

  • KI-basiertes Process Mining von Fertigungsprozessen auf Basis von Events zwischen den Anlagen, MES und ERP-Systemen
  • Aufzeigen von Kosteneinsparungen und eines Wertstroms für Prozessoptimierung.
  • Umfangreiche Dash-Boards

  • Unmittelbare Transparenz über Wertstromverläufe im Produktionsprozess
  • Grundlage sind ausgetauschte Schnittstelleninformationen

 


Skillinventur


Kompetenzmodell


Suche


Interessen- & 
Personalentwicklung

 

Übersicht & Anpassung
der Skilldaten

Übersicht & Anpassung zu Kompetenzen und Marktveränderungen

Nach passenden Profilen, Jobs, Tasks & Experten

Gap-/Potentialanalyse
Talententwicklung

Veränderter
Marktbedarf

Hohe Transparenz zu Humankapital, permanente Veränderungen in Skillanforderung und -Strukturen

Hohe Transparenz und schneller Abgleich von Kompetenzen zu Marktbedarf & -Trends

 Schnelles Finden richtigen internen /externen Skillset, Team,Task o. Experten mit passender Verfügbarkeit

Aktive Gap-Analyse und Personalentwicklung, Berücksichtigung Lerninteressen, aktives Angebot zu Schulungen

Herausforderung
im Human Capital
Management

Starre Skilldaten-struktur, verteilte Datenquellen mit unterschiedlichen Datenformaten

Fehlendes einheitliches Kompetenzmodell und sich stetig aktualisierende Ontologie

Oftmals händisch, fehlende Daten für optimales Job-/ Task-/Expert-Matching, fehlende Transparenz zu externen Quellen

Fehlendes  Zusammenführen von Hard, Softskills & Lerninteressen, fehlende Verknüpfung mit Schulungsangebot

 

Nutzen

  • Analyse der für die Produktionsprozesse notwendigen Job-Rollen der MitarbeiterInnen
  • Abgleich mit dem existierenden Kompetenzmodell und den Marktanforderungen
  • Aufzeigen von Wegen zum Schließen des Skill Gaps

Beispiele für weitere Use Cases

Sie wollen mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns!

Invalid Input

Robert Zeman msg Smart Factory

Robert Zeman
Bereichsleiter Automotive

 +49 160 97288424
smart-factory-platform@msg.group