Neu

Newsroom mehr...

Der Eclipse Data Space Connector

als Leaduser praktische Erfahrung sammeln mit dem Tor zu Catena- X

Warum die deutsche Automobilbranche ein Datenökosystem braucht

Viele der wachsenden Herausforderungen in der Automobilbranche können einzelne Unternehmen künftig nicht mehr allein stemmen. Darüber sind sich die führenden Unternehmen der deutschen Automobilwirtschaft einig. Es fehlt schlicht die Gesamtheit der Daten entlang der Wertschöpfungsketten. Beispielsweise benötigt die Berechnung des CO2-​Fußabdrucks eines Produkts einheitliche Berechnungsmethoden und verfügbare Daten entlang der gesamten Lieferkette. Als Lösung wurde Catena-​X ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Wertschöpfungsketten zu digitalisieren und Daten von Geschäftspartner zu Geschäftspartner weiterzugeben. Catena-​X schafft hierfür die Standards für einen sicheren, vertrauensvollen, souveränen und interoperablen Datenaustausch.
 

Die technische Integration in Catena-​X 

Im Austausch mit interessierten Unternehmen wird uns häufig die Frage gestellt: Wie binde ich mich technisch an das Datenökosystem Catena-​X an?

Für die technische Integration in den Datenraum stellt Catena-​X sogenannte „Enablement Services“ zur Verfügung. Die Kernkomponente unter den Enablement Services ist der Eclipse Dataspace Connector (EDC). Diese Software ist die Schnittstelle eines Teilnehmers in den Datenraum und für die Abwicklung des Datenaustauschs zwischen zwei Partnern zuständig.
 

Den EDC kennenlernen 

Der Austausch in der Catena-​X Community zeigt, dass Unternehmen kaum Erfahrungen im Umgang mit dem EDC haben. Um vor allem mittelständischen Unternehmen die Hürde zu nehmen, sich mit dem EDC auseinander zu setzten, hat der Catena-​X Konsortialpartner DLR (Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt) das Projekt „Lead User Integration“ ins Leben gerufen, in dem interessierten Unternehmen der EDC nähergebracht wird. Wir als msg unterstützen mit fachlicher und technischer Beratung. Dabei erklären wir einerseits die theoretischen Grundlagen des EDCs und bieten zusätzlich praktische Hands-​on Sessions an, in denen wir einen EDC gemeinsam mit den Unternehmen aufsetzen und verproben. Durch diesen Austausch erfahren wir einerseits, welchen Herausforderungen Unternehmen gegenüberstehen und gleichzeitig erhalten die Unternehmen Unterstützung bei den ersten Schritten.

 
Mehr erfahrt Ihr im Video:

Haben Sie Fragen?

Ralf Neubauer

Business Development Automotive

Haben Sie Fragen rund um das Thema Catena-​X? Dann vereinbaren Sie noch heute ein kostenfreies virtuelles Erstgespräch.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Publikationen

Datenbasierte Ökosysteme

Mobilität muss in Zukunft neu gedacht werden. Wie diese Transformation gelingt und warum das Mobilitätssystem der Zukunft auf einem Datenökosystem aufgebaut werden muss, lesen Sie hier.

Datenbasierte Ökosysteme

msg ist einer der ersten Consulting-​Anbieter mit einem Angebot auf dem Marktplatz der Betreiberge-​sellschaft Cofinity-​X.

Datenbasierte Ökosysteme, SDV

Die Entwicklung hochkomplexer Fahrfunktionen für autonomes Fahren erfordert verbesserte Sensoren und eine optimierte Datennutzung in der Zusammenarbeit zwischen Autoherstellern, Sensorlieferanten und der Simulationsentwicklung. Datenökosysteme bieten in Verbindung mit digitalen Zwillingen eine effiziente Lösung für sichere und kostengünstige Updates.

Datenbasierte Ökosysteme, SDV

Durch das enge Zusammenspiel zwischen Hardware, Software und Daten im Fahrzeug ergeben sich neue Möglichkeiten für Automobilhersteller. 

Datenbasierte Ökosysteme

Der Eclipse Data Space Connector ist die Kerntechnologie des Catena-​X Datenraums. Wir erklären, wie er funktioniert und helfen bei der Installation.

Datenbasierte Ökosysteme

Analysten sehen ein hohes Potenzial im Datenaustausch zwischen verschiedenen Organisationen. Übergreifende Initiativen wie Gaia-X oder das Leuchtturmprojekt Catena-​​X adressieren dies.