Neu

Newsroom mehr...

msg ist nun Mitglied der Industrial Digital Twin Association e.V. (IDTA)

17.10.2023

Die msg-​Gruppe ist seit 1. Oktober 2023 Mitglied der Industrial Digital Twin Association e.V. (IDTA). Die Allianz tritt für die gemeinsame Etablierung und Entwicklung des standardisierten Digitalen Zwillings für die Industrie ein. Seit der Gründung im September 2020 mit 23 Gründungsunternehmen haben sich über 100 Unternehmen aus der Elektro-​ und Digitalindustrie, dem Maschinenbau, der Softwarebranche und Endanwendern zusammengefunden, um den Digitalen Zwilling basierend auf der Verwaltungsschale – englisch Asset Administration Shell (AAS) – umzusetzen. msg als eines der größten deutschen IT- und Beratungsunternehmen bringt in Zukunft seine weitreichenden Erfahrungen in das IDTA-​Netzwerk ein.

„Europa hat verstanden, dass es notwendig ist, Datenökosysteme mit unternehmensübergreifenden Datenstandards zu schaffen. Aktuell scheint insbesondere Europa hier eine Vorreiterrolle einzunehmen. Wir als msg werden uns für eine breite Akzeptanz von Initiativen rund um die AAS einsetzen“, betont Dr. Wolfgang Bock, Abteilungsleiter Industry 4.0 Transformation & Sustainability bei msg.

Dr. Christian Mosch, Geschäftsführer der IDTA, ergänzt: „Wir freuen uns, msg als neues Mitglied in der IDTA begrüßen zu dürfen. Die Mitgliedschaft des IT- und Beratungsunternehmens bietet uns die Chance, die Sichtbarkeit der AAS als Kernstandard für Digitale Zwillinge zu erhöhen und dessen Anwendungsbreite zu beschleunigen. Davon profitiert letztlich die ganze Industrie, und das branchenübergreifend.“

Das Ziel der IDTA ist es, den Digitalen Zwilling für Komponenten, Maschinen, Anlagen und ganze Fabriken als Open-​Source-Technologie zu etablieren und gemeinsam mit der Industrie weiterzuentwickeln. Dank offener Standards erlaubt die AAS einen herstellerübergreifenden Austausch von Informationen. Die Abstimmung zwischen Entwicklung, Produktion und Anwendung wird verbessert. Redundantes und inkonsistentes Informationsmanagement wird vermindert. Das reduziert Aufwand, Integrationszeit und -kosten in der gesamten Wertschöpfungskette. Neben Produktivität, Effizienz und Transparenz liefert die AAS vor allem auch im Hinblick auf Umwelt und Klimaschutz sowie einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft einen wertvollen Beitrag. Damit verbunden sind Potenziale für neue Geschäftsmodelle sowohl für kleine und mittelständische Fabrikausrüster als auch für große Endanwender.

Mitglieder der Industrial Digital Twin Association e.V. (IDTA)

v.l.n.r.: Meik Billmann, Geschäftsführer IDTA, Dr. Christian Mosch, Geschäftsführer IDTA, Dr. Wolfgang Bock, Abteilungsleiter Industry 4.0 Transformation & Sustainability bei msg sowie Markus Samarajiwa, Lead Business Consultant Supply Solutions bei msg.

Ihr Ansprechpartner