MES Lösungen

Variantenkonfiguration

Wann wechseln Sie zum Manufacturing Execution System (MES)?

Als ein prozessnah aufgestellter Bereich eines Fertigungsmanagementsystems unterstützt ein Manufacturing Execution System (MES) neben der Verbesserung der Transparenz u.a. auch die Produktionsplanung im Unternehmen. Dabei bildet es die datentechnische Schnittstelle zwischen dem ERP-System und der Produktion. MES-Lösungen verhelfen Unternehmen dazu, alle relevanten Daten bezüglich der Produktion und der Qualität zu erfassen, aufzuzeigen und zu verwerten. Somit können Fertigungsprozesse nicht nur effizienter gestaltet werden, sie können auch in Echtzeit überprüft werden. So können Schwachstellen direkt nach dem sie auftreten behoben werden. Primäre Ziele einer MES Lösung sind eine Optimierung der Kosten-, Zeit- und Produktionseffizienz sowie eine papierlose und jederzeit transparente Fertigungssteuerung und Dokumentation über alle Prozesse.

Im Optimalfall weist ein MES mindestens alle zehn Elemente gemäß VDI Norm 5600 auf, um die bestmögliche Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

Haben Sie Fragen?

Andreas Paschke 180px mal 180px

Andreas Paschke

Bestandteile einer MES Lösung

Produktion

  • Betriebsdaten
    Durch die Auswertung der Betriebsdaten erhalten Sie eine vollständige Transparenz Ihrer Fertigungsaufträge.
  • Maschinendaten
    Die Auswertung Ihrer Maschinendaten verschafft Ihnen Transparenz und Effizienz - auch im heterogenen Maschinenpark.
  • Leitstand & Feinplanung
    Steuern Sie Ihre Fertigung optimal.
  • Werkzeug- & Ressourcen-Management
    Minimieren Sie Instandhaltungs-​. Rüst- und Bereitstellungskosten.
  • Material- & Produktionslogistik
    Steuern und überwachen Sie Ihre Materialien optimal innerhalb der Fertigung.
  • DNC & Einstelldaten
    Reduzieren Sie durch Kenntnisse zu DNC und Einstelldaten konsequent Ihre Rüstzeiten.
  • Energiemanagement
    Decken Sie Energieverschwendungen auf und reduzieren Sie Ihre Produktionskosten.
  • Prozessdaten
    Haben Sie Ihre Prozesswerte im Blick und erkennen Sie so nützliche Trend innerhalb Ihrer Prozesse.

Qualitätsmanagement

  • Tracking & Tracing
    Erreichen Sie durch Tracking und Tracing Daten das Maximum an Sicherheit bei der Produktherstellung.
  • Dynamic Manufacturing Control
    Bilden Sie variantenreiche Fertigungsabläufe flexibel ab und überwachen und steuern Sie diese nach Ihre Anforderungen.
  • Fertigungsprüfung
    Prüfen Sie die Qualität und Ihre Produktionsprozesse in einem System.
  • Wareneingangsprüfung
    Stellen Sie sicher das Sie garantiert nur einwandfreie Produkte in die Fertigung einbringen.
  • Reklamationsmanagement
    Automatisieren Sie die Bearbeitung von Reklamationen und senken Sie so Ihre Kosten.
  • Prüfmittelverwaltung
    Führen Sie Messungen mit dem korrekten und einsatzbereiten Prüfmittel durch.
  • FMEA
    Vermeiden Sie frühzeitig Fehler und steigern Sie konsequent die Zuverlässigkeit.

Personal

  • Personalzeiterfassung
    Lösen Sie sich von Stempelkarten und erfassen Sie Personalzeiten elektronischen.
  • Personalzeitwirtschaft
    Bilden Sie die Basis für eine effektive Lohnabrechnung.
  • Personalzeitplanung
    Stellen Sie sicher das Ihr qualifiziertes Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereit steht.
  • Leistungs- & Prämienlohn
    Bilden Sie eine verlässliche Basis für Ihre leistungsbezogene Lohnabrechnung.
  • Zutrittskontrollen
    Sichern Sie Ihre Gebäude, Anlage und Betriebsbereiche vor ungewünschten Besuchern ab.