Warum Automatisierungen im ERP-Management so wichtig sind:

Für Professional-Services-Unternehmen

30.11.2020 | Lukas Stephan | Consultant SAP S/4HANA Cloud

In vielen Industriezweigen kommt es immer wieder zu Herausforderungen, da Änderungen in der Projekt-​ oder Ressourcenplanung vorgenommen werden müssen.

Insbesondere Professional-​Services-Unternehmen werden dabei gleich in mehreren Bereichen gefordert. Zum Beispiel benötigen sie eine hohe Transparenz über ihre Projektleistungen und Rentabilität. Die Echtzeitkontrolle des Projektfortschritts und der effiziente Einsatz von Ressourcen sind ebenfalls entscheidend: Professional-​Services-Unternehmen müssen sicherstellen, dass freie und benötigte Kapazitäten zur richtigen Zeit dem richtigen Projekt zugewiesen werden.

Die Besonderheit dieser Branche liegt vor allem darin, dass das Geschäft oftmals projektbasiert ist. Außerdem agieren die Unternehmen in einem stark umkämpften Markt, in dem Wachstumsstrategien auf internationalen Expansionen und dem Bilden dezentraler Einheiten basieren. Oftmals werden viele verschiedene ERP-​Systeme für verschiedene Tochtergesellschaften und Geschäftsbereiche eingesetzt. Der ständig wechselnde Markt und die Häufigkeit von Fusionen führen dazu, dass ein hoher Bedarf an flexiblen und gleichzeitig standardisierten Lösungen besteht. Der Einsatz von IT ist hier ein entscheidender Teil der digitalen Transformation.

Das Beratungsgeschäft ist an vielen Stellen immer noch ein „People Business“

In der Praxis fehlt es allerdings oftmals noch an Analysemöglichkeiten, um Projekte im Prozess evaluieren zu können. Es ist nach wie vor nicht selbstverständlich, dass Projektleitenden eine valide und ganzheitliche Übersicht über ihre Projekte haben.

Dass dieser Überblick aber benötigt wird, ist klar: Projekt-​ und Abteilungsleitende müssen wissen, wo ihre Projekte in diesem Moment stehen und bei welchen Aufgaben eventuell mehr oder weniger Ressourcen gefragt sind – gerade wenn ad hoc neue Projekte hinzukommen. Ein End-​to-End-Prozess ermöglicht es, die Projekte effizient zu gestalten. Da das Beratungsgeschäft immer noch an vielen Stellen ein „People Business“ ist, sind bei Professional-​Services-Unternehmen Mitarbeitende die wichtigste, aber gleichzeitig auch limitierende Ressource. Wenn die Mitarbeitenden durch ein automatisiertes ERP also effizienter eingesetzt werden können, ist der Vorteil in der Projekt-​ und Ressourcenplanung immens.

Automatisierte Lösungen können das händische Abgleichen von eingesetzten und benötigten Skills und Ressourcen ersetzen und bieten so eine große Zeitersparnis. Und eine erhöhte Geschwindigkeit ist oftmals ein kritischer Wettbewerbsfaktor, denn letztendlich kann so auch schneller auf neue Ausschreibungen reagiert werden

Mit Machine Learning die Mitarbeiter-Suche radikal vereinfachen

msg treorbis bietet Professional-​Services-Unternehmen eine ERP-​Cloud-Lösung, die perfekt zu diesen Anforderungen passt: SAP S/4HANA Cloud ist eine leicht anpassbare und direkt einsetzbare Lösung zur Steigerung von Marge, Gewinn und Auslastung über die gesamte Projektorganisation hinweg.

Unseren Professional-​Services-Kunden bieten wir als USP zudem die Besonderheit, dass wir unsere Lösung „msg.ProfileMap“ optional mit anbieten. msg.ProfileMap ist eine in der msg entwickelte Lösung, die durch eine innovative Nutzung von Machine Learning die Pflege von Skill-​Profilen und die Suche nach Mitarbeitenden oder Projekten radikal vereinfacht und effizienter macht. Die Funktionalität ist in der Ressourcensuche innerhalb von S4HC-​Professional Services einsetzbar.

Durch msg.ProfileMap wird eine manuelle Pflege der Kompetenzen und Kenntnisse der Mitarbeitenden obsolet. Relevante Daten sind fehlerfrei und permanent auf dem neuesten Stand. Bei schriftlich eingehenden Projektaufträgen prüft msg.ProfileMap beispielsweise automatisiert, welche Kenntnisse die Mitarbeitenden für einen Projektauftrag mitbringen sollten. Dies wird wiederum automatisch mit den Skills und Kapazitäten der Belegschaft abgeglichen und man erhält nach dem „Matching“-​Prinzip Vorschläge dazu, welche Mitarbeitenden für ein Projekt zur Verfügung stünden. Es ist also nicht mehr nötig, händisch Anforderungen oder Kompetenzen aus Ausschreibungen auszulesen. Dies wird vom System vorgefertigt. Diese enorme Zeit-
ersparnis bedeutet gleichzeitig, dass mehr Flexibilität in der Planung vorhanden ist. Die kognitive Suche durch msg.ProfileMap ist somit eine sinnvolle Erweiterung der bestehenden Ressourcensuche.

Haben Sie Fragen?

Lukas Stephan

Lukas Stephan
Consultant
+49 172 6544629
lukas.stephan@msg-treorbis.de